SAF enttäuscht von viertem Quartal


Der Schweizer Software-Anbieter SAF AG erzielte 2008, ähnlich wie 2007, einen Umsatz von 13,4 Mio. Euro. Der Gewinn lag bei 2,1 Mio. Euro. Im sonst umsatzstärksten letzten Quartal enttäuschten schwache Lizenzgeschäfte. Nach Einschätzung von SAF haben viele Handelsunternehmen für 2008 geplante Investitionen aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise verschoben. Der Umsatz von SAF stammt einerseits aus dem Direktgeschäft mit Software für automatische Disposition, andererseits aus SAP-Verträgen, für die SAF das Prognosemodul stellt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats