Sainsbury bekämpft Regallücken mit IT


Der britische Handelsfilialist Sainsbury hat im Kampf gegen Regallücken einen Fünf-Jahresvertrag mit IBM abgeschlossen. Der Technologiekonzern führt eine neue elektronische Plattform zur Lieferantenkommunikation des britischen IT-Anbieters Wesupply ein. Über die auf ASP-Mietbasis genutzte Applikation sollen die bestehenden verschiedenen Systeme kanalisiert werden, um es dem Händler zu erlauben, den aktuellen Lieferstatus der Produkte zu überwachen und die Verfügbarkeit zu erhöhen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats