Spar Schweiz senkt Integrationskosten


Die Schweizer Spar will den Geschäftsdatenaustausch mit Lieferanten, Filialen und Spediteuren flexibilisieren und gleichzeitig ihre Integrationskosten reduzieren. Dabei setzt sie SAPs "Exchange Infrastruktur" in Kombination mit B2B-Anschlüssen von Seeburger ein. Im ersten Schritt liegt der Fokus auf Nachschubsteuerung und Zahlungsabwicklung. So müssen die Schweizer stündlich bis zu 5.000 Lieferscheine und Rechnungen in ihr SAP-System einbuchen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats