T-Online glaubt an Gewinn in 2002


Der größte deutsche Anbieter von Internet-Zugängen bleibt optimistisch, noch in diesem Jahr schwarze Zahlen schreiben zu können. Dies bestätigte der Chef der Telekom-Tochter T-Online Thomas Holtrop bei der Präsentation seiner Zahlen für das erste Quartal. Die Verluste konnte das Unternehmen vor Abschreibungen (Ebitda) auf 14 Mio. EUR senken konnte (1. Quartal 2001: 66,4 Mio. EUR). Hinzu kommen allerdings über das ganze Jahr Abschreibungen für die Auslands-Töchter von rund 78 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats