US-Reisebüro erheben Gebühren für Online-Buchung


Das US-Online-Reisebüro Travelocity wird ab Januar in den USA Buchungsgebühren für Flugtickets in Höhe von 5 US-Dollar erheben. Einige Tage zuvor hatte der Mitbewerber Expedia bereits ein solches Vorhaben angekündigt. Auch die gemeinsame Buchungsplattform der Fluglinien, Orbitz, will pro Buchung 5 USD berechnen. Priceline.com verlangt sogar 5,95 USD von seinen Kunden. Analysten schätzen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch deutsche Anbieter für Online-Buchungen Gebühren erheben werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats