Unilever wechselt weltweit auf Linux


Im Rahmen seiner Projekte zur Integration von Prozessen und Systemen hat Unilever eine weitreichende Entscheidung getroffen: Ab 2007 soll auf allen Servern des Konzerns das Open-Source-Betriebssystem Linux eingesetzt werden, berichtet die Computerwoche. Bislang arbeitet Unilever mit Unix, das allerdings sehr fragmentiert in den einzelnen Geschäfts- und Landeseinheiten eingeführt ist. Von Linux verspricht sich der Nahrungs-, Reinigungs- und Pflegemittelhersteller eine höheren Grad der Standardisierung und eine Skalierbarkeit, die für alle Unternehmensgrößen innerhalb des Konzerns geeignet ist.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats