WWRE bietet Mitgliedern erste Dienste


Mit elektronischen Auktionen und Angebotsabfragen ist Word Wide Retail Exchange (WWRE) gestartet. Der Marktplatz habe bereits Transaktionen von mehreren hundert Mio. US-Dollar abgewickelt, berichtet WWRE-CEO Colin Dyer. Ihre Dienste bietet die Plattform jetzt doch nur ihren eigenen Mitgliedern an, zu denen neben Tesco und Ahold auch Rewe, Edeka, Otto Versand, Schlecker und Tengelmann zählen. "Wir haben in den vergangenen vier Monaten erhebliche Fortschritte gemacht", berichtete Colin Dyer, CEO der B2B-Plattform WWRE im Gepräch mit der LZ.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats