Maxess soll verkauft werden


Um den geplanten Verkauf der Maxess Systemhaus , an der die Wasgau Produktions- und Handels AG alle Anteile hält, gibt es derzeit Querelen zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft. Maxess-Geschäftsführer Florian Bernauer, der als potenzieller MBO-Kandidat im Bieterprozess auftritt,wurde abberufen, "um etwaige Interessenskonflikte zu vermeiden", heißt es in einer Pressemitteilung der Maxess. Es sei seit längerem strategisches Ziel der Pirmasenser Wasgau AG , ihre IT-Tochter Maxess Systemhaus zu verkaufen, sagt der Wasgau-Vorstandsvorsitzende Franz Mayer.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats