Woolworth bekämpft Regallücken


LZ|NET. Die deutsche Woolworth bekämpft als erster Einzelhändler Regallücken mit der Software "Automatische Präsenzlücken-Erkennung" von SAF. Nach Unternehmensangaben sank die durchschnittliche Out-of-Stock-Quote dadurch von rund vier auf drei Prozent. Bereits mit der Einführung der automatischen Disposition von SAF im Juli 2004 hat Woolworth die Quote der Präsenzlücken von vorher fünf bis acht Prozent auf vier Prozent drücken können.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats