Neuer Standard für 3D-Grafiken im Web


Das Industriekonsortium "Web3D" hat Vorschläge für einen Standard "X3D" für dreidimensionale Grafiken im Internet vorgelegt. An Web3D sind Sun, Intel, Sony und Philips beteiligt. X3D beruht auf der Computersprache XML und soll zu einem ISO-Standard für digitale 3D-Grafiken werden. Eine neugegründete Arbeitsgruppe von Web3D arbeitet mit Unterstützung von Intel, Microsoft, DaimlerChrysler, Boeing und Dassault parallel an einem anderen Standard für 3D-CAD (Computer Aided Design) per Web.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats