Konferenzraum
Neelrad/Fotolia.com

Der Vertikal-Fall

Im größten Kartellfall in der Konsumgüterindustrie hat das Bundeskartellamt seit 2010 gegen namhafte Lebensmittelhändler und Markenhersteller wegen vertikaler Preisabsprachen ermittelt. Die Verfahren für die Warengruppen Körperpflege, Tiernahrung und Kaffee sind abgeschlossen, die Kategorien Süßwaren und Bier weitgehend. Bislang beläuft sich das Gesamtbußgeld auf gut 242 Mio. Euro. Als einziges Unternehmen stellt sich Rossmann gegen das Settlement und bringt den Fall vor Gericht.

Hintergrund
stats