Ministerium Aigner-Ministerium setzt auf Dialog


LZnet. Bei der möglichen Reform des Verbraucherinformationsgesetzes (VIG) legt sich das Bundesverbraucherschutzministerium weiterhin nicht fest.
Nach dem geplanten Dialogverfahren im Rahmen der VIG-Evaluierung dürfte vor dem Spätherbst keine Entscheidung fallen. Inhaltlich ist eine Ausweitung des VIG auf alle Produkte und Dienstleistungen kein Tabu. "Ich bin nicht abgeneigt, andere Bereiche einz

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats