Kommentar Berggruen bleibt undurchsichtig

Ob ihm dereinst ein Denkmal gesetzt wird? Wer weiß das schon. Nicolas Berggruen, der seltsam scheue deutsch-amerikanische Milliardär hat sich durchgesetzt.
Er übernimmt zum 1. Oktober Karstadt. Er will die "Kultmarke", so der bislang solide und erfolgreich arbeitende Investor, retten. Wie er das anstellen wird, das weiß keiner so genau. Er selbst vermutlich am allerwenigsten. Denn über Handelse

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats