Kommentar Coke vorm Schlussakkord

E s sieht so aus, als könnte die deutsche Coca-Cola-Organisation den Schlussakkord in einer unendlichen Geschichte anstimmen. In den nächsten Wochen soll die von Atlanta lang ersehnte Umwandlung des Multibottler-Systems in eine Einheitskonzession mittels der CCE AG über die Bühne gehen. CCE-Chef Damian Gammell jedenfalls hat sich erstmals selbstbewusst aus der Deckung gewagt. Er zeigt sich optimistisch, ab September das gesamte Coca-Cola-Geschäft in Deutschland in einer Hand bündeln zu können.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats