Kaufverhalten Die neue Architektur der Märkte


LZnet. Die über Jahrzehnte entstandene Balance zwischen Handels- und Herstellermarken tariert sich neu aus. Für die Topmarken der Food-Industrie generiert dieser Prozess, der primär von Mehrwert-Handelsmarken getrieben wird, einerseits bisher nicht gekannte Risiken, andererseits aber auch Chancen.
Handelsmarken konnten ihren wertmäßigen Marktanteil in den Vertriebsschienen LEH, Drogeriemärkte u

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats