Metro Machtvakuum bei Metro


Das Hauen und Stechen an der Metro-Spitze geht weiter. Nach dem plötzlichen Rückzug von Aufsichtsratschef Kluge streiten nun offenbar die Großaktionäre um seinen Posten. Dadurch könnte sich auch die Entscheidung über die Besetzung des Metro-Chefpostens zur Hängepartie entwickeln.
Der Machtkampf bei Metro nimmt immer absurdere Formen an. Nach heftiger Kritik von Metro-Gesellschafter Schmidt-Ruthenb

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats