Karstadt Görgs Karstadt-Honorar angeblich noch viel höher


Die Honorarforderungen von Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg an den Warenhauskonzern Karstadt sollen deutlich höher ausfallen als bislang bekannt. Wie das Magazin "Stern" berichtet, habe der Jurist mit seiner Kanzlei über das gesamte Karstadt-Verfahren hinweg insgesamt 43,4 Millionen Euro in Rechnung gestellt. Bislang war nur von 32 Millionen Euro inklusive Mehrwertsteuer die Rede gewesen.
Dem

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats