dm dm greift Apotheken an


LZ|NET. dm plant, freiverkäufliche Apothekenprodukte ins Sortiment aufzunehmen. Als erster Player der Branche arbeitet er dabei offen mit der Industrie zusammen. Nach LZ-Informationen verhandelt dm-Drogeriemarkt "mit Hochdruck" mit den großen Herstellern über die Belieferung mit bisher apothekenexklusiven Sortimenten. Dem Vernehmen nach wollen die Karlsruher ab September Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel und bestimmte freiverkäufliche Arzneimittel aus dem Sortiment der Apotheken in die Regale bringen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats