Veröffentlichungspraxis Veröffentlichungspraxis hält nicht stand


Die neuen gesetzlichen Veröffentlichungspflichten bei lebensmittelrechtlichen Verstößen sind offenbar rechtlich nicht wasserdicht. Bund und Länder werkeln mit aktionistischen und widersprüchlichen Regulierungsansätzen.
Nach Baden-Württemberg wird auch Bayern vorläufig keine Veröffentlichungen von Grenzwertüberschreitungen, Kennzeichnungs- und Hygienemängeln nach Paragraf 40 Abs. 1 a des Leben

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats