Kommentar Haniel räumt kräftig auf

Der neue Haniel-Chef Stephan Gemkow ist um seinen Job nicht zu beneiden. Wenn er selbst seine Aufgabe mit dem Begriff "Aufräumarbeiten" umschreibt, ist das ein Hinweis auf das, was seine Vorgänger über Jahre versäumt haben. Haniel muss kämpfen wie nie zuvor, um seine Handlungsfähigkeit wieder zu gewinnen.
Die Belastungen durch die Metro-Beteiligung sind so hoch, dass sie den ganzen Familienkonzern

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats