Rohstoffe Front gegen Bioenergie


Das Vorhaben der Bundesregierung, die Beimischung von Biodiesel und Bioethanol bei Kraftstoffen zu erhöhen, verteuert aus Sicht betroffener Industriezweige die Lebensmittelproduktion. "Mit der Privilegierung der Biokraftstoffe verschärft sich die Rohstoffknappheit, das wird die Preise weiter in die Höhe treiben", fürchtet Peter Hahn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauerbunds. Hahn will federführend für das Netzwerk Lebensmittelforum, einem "kollegialen Zusammenschluss" aus der Mühlen- und Margarineindustrie sowie der Mälzer- und Backbranche die Kritik möglichst zeitnah in Berlin auf den Tisch bringen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats