Schlecker Kein Urlaubsgeld


Die Beschäftigten der insolventen Drogeriekette Schlecker sollen vorerst auf Urlaubsgeld und eine anstehende Lohnerhöhung von zwei Prozent verzichten. Dafür hat sich die Schlecker-Tarifkommission in Frankfurt ausgesprochen, wie Verdi-Sprecherin Christiane Scheller sagte.
Das sei ein deutliches Zeichen an Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und an mögliche Investoren, dass die Belegschaft

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats