Kommentar Praktiker ist unverkäuflich

Kaum zwei Wochen ist es her, seit die erste Praktiker-Gesellschaft Insolvenz anmelden musste. Auch für gewiefte Insolvenzverwalter ein viel zu kurzer Zeitraum, um herauszufinden, was an Werten vorhanden ist und welche davon ihnen zur Verfügung stehen. Dennoch reden die Herren Udo Gröner, Christopher Seagon und Jens-Sören Schröder von einem Verkauf der ganzen Gruppe in einem einheitlichen Inve


Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats