Kommentar Presse ist gut fürs Geschäft

Journalisten sind oft lästig. Sie kehren das Unterste nach oben und mobilisieren die Öffentlichkeit. Davon kann nicht nur Lidl ein Lied singen. Doch Presse kann auch sehr nützlich sein. Dies zeigen zwei aktuelle Ereignisse: Die Medien-Spekulationen um Cadbury und das Focus-Interview des Drogerieunternehmers Erwin Müller, um Stimmung zu machen für seinen Einstieg bei Douglas. Bisher ist nur bekannt, dass Müller etwas über 3 Prozent der Anteile an Douglas hält, auch wenn er den Eindruck erweckt, schon bald könnten ihm über die Bank Sarasin weitere 10 Prozent oder mehr zufliegen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats