Edeka Edeka Rhein-Ruhr darf Trinkgut schlucken


LZnet. Nach monatelangem Gezerre hat das Bundeskartellamt den Zusammenschluss von Trinkgut und Edeka Rhein-Ruhr genehmigt. Edeka übernimmt 207 Getränkemärkte. 31 Filialen müssen vor der Fusion verkauft werden. Außerdem verhängte die Behörde ein Neueröffnungsverbot.
Man spürte förmlich die Erleichterung der Beteiligten, als am Freitag vergangene Woche das Kartellamt den Zusammenschluss von Trinkg

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats