Schlecker Schlecker schreibt wieder rot


Trotz des harten Filial- und Personalabbaus schreibt Schlecker seit Eröffnung des Insolvenzverfahrens wieder Verluste. Zusätzlich belasten 4000 Kündigungsschutzklagen die Gespräche mit Investoren.
Auf der Suche nach Investoren sieht sich Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz "extrem schwierigen Problemen" gegenüber. Die Verhandlungen mit den drei Interessenten, die er derzeit führe, hätten

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats