Müller-Brot Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Chefs


Nach der Pleite von Müller-Brot hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen auf die drei ehemaligen Geschäftsführer der bayrischen Großbäckerei ausgeweitet. Es werde der Vorwurf der Insolvenzverschleppung geprüft, sagte am Mittwoch (16.5.2012) eine Sprecherin der Landshuter Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht der "tz".
Bei den Ermittlungen gehe es darum, ob der damalige Eigent

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats