Adeg übernimmt Edeka-Märkte in Österreich


Der österreichische Adeg will die Edeka Austria HandelsgmbH jetzt komplett übernehmen. Damit fallen Adeg die 19 Verbrauchermärkte, die derzeit noch unter der Marke E-Center - ehemals Magnet - firmieren, zu. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) muss die Übernahme noch genehmigen, heißt es in der österreichischen Presse. Neben einer 37,5 Prozent-Beteiligung der deutschen Edeka Südbayern besitzt auch Rewe Austria fast ein Viertel der Anteile an Adeg.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats