Marschiert Richtung Einweg


LZ|NET. Bei alkoholfreien Getränken (AfG) steigt die Einwegquote weiter an. Die Verbraucher freuen sich über komfortable Rücknahmesysteme, einige Safthersteller sind der Lenkungsintention des Einwegpfands trickreich ausgewichen. Eigentlich sollte das Pflichtpfand den Einwegboom bremsen und ökologisch vorteilhaftere Mehrwegsysteme stärken. Doch ein Jahr nach der Ausdehnung der Pfandpflicht und dem Wegfall der Insellösungen des Discounts ist klar: Mit der letzten Novelle der Verpackungsverordnung ist der Gesetzgeber gescheitert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats