Ahold rügt Hedge Fonds


LZ|NET. Ahold-Vorstand Peter Wakkie hatte den Hedge Fonds kurzfristiges Denken vorgeworfen. Kurz danach bemühte sich Ahold dem Eindruck entgegenzuwirken, seine Investoren gescholten zu haben. Wakkie hatte betont, erst bei einem Anlagehorizont von ein bis drei Jahren könnten Fonds erwarten, auch Einfluss auf die Unternehmensführung nehmen zu können. Die kritischen Äußerungen gegenüber der niederländischen Zeitung "Het Financieele Dagblad" ließen aufhorchen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats