Aigner will Firmen an Kosten von Nahrungsmittelkontrollen beteiligen


Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat den Ländern nahegelegt, notfalls auch die Wirtschaft an den Kosten schärferer Lebensmittelkontrollen zu beteiligen. Überwachungsbehörden müssten vielerorts besser ausgestattet werden, sagte Aigner vor der Verbraucherministerkonferenz von Bund und Ländern am Donnerstag (16.5.) und Freitag (17.5.).
"Wenn manche Länder dies aus finanziellen Gründen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats