Aldi Niederlande in akuter Personalnot


Die Personalprobleme bei Aldi (Nord) in den Niederlanden werden immer drängender. Schon vier Führungskräfte haben in diesem Jahr den Discounter verlassen. Dem Abgang des bisherigen Geschäftsführers M. Pietersma zu Jahresbeginn folgten inzwischen drei Niederlassungsleiter, berichtet das Branchenblatt Distrifood. An der Basis herrsche derart akuter Personalmangel, dass Aldi vielerorts die Öffnungszeiten einschränken muss -- eine Filiale in Nijmwegen ist nur noch montags und dienstags geöffnet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats