Von der Leyen macht sich für Alkoholverbot stark


Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich für eine Verschärfung des Alkoholverbots für Kinder und Jugendliche ausgesprochen. Generell kein Alkohol unter 18, forderte die Familienministerin in der Zeitschrift "Super Illu". Zunächst sei es jedoch wichtig, die schon bestehenden Verbote konsequent anzuwenden, betonte Leyen. Nach den bestehenden Gesetzen darf unter 16 Jahren in der Öffentlichkeit kein Alkohol getrunken oder verkauft werden, zwischen 16 und 18 Jahren nur Bier und Wein.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats