Amazon wird erneut bestreikt


Im Tarifstreit beim Internet-Versandhändler Amazon macht die Gewerkschaft weiter Druck. Die Beschäftigten am bundesweit größten Standort im osthessischen Bad Hersfeld haben erneut die Arbeit niedergelegt, um per Tarifvertrag eine bessere Bezahlung zu erreichen. Rund 500 Mitarbeiter hätten sich am Montag an dem ganztägigen Ausstand in dem festgefahrenen Tarifkonflikt beteiligt, sagte Verdi-S

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats