Seehofer-Modell verliert Zustimmung


LZ|NET. In der Debatte um die Nährwertkennzeichnung rückt Verbraucherschutzminister Horst Seehofer von seinem mit der Wirtschaft vereinbarten Konzept freiwilliger Nährwertangaben ab. Eine einheitliche europäische Lösung soll Vorrang haben. Die Ampel bleibt für Seehofer jedoch tabu. Er sei offen für weitere Diskussionen in der Sache, wenn es darum gehe die Kennzeichnung von Lebensmitteln "aussagefähiger" zu machen, so der CSU-Politiker Anfang der Woche.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats