Angestrebte Rückabwicklung Redcoon lässt Kartellbehörden kalt


Der von Media-Saturn vor einem Schiedsgericht angestrebten Rückabwicklung des Kaufs von Redcoon bricht ein zentrales Argument weg. Weder das Bundeskartellamt noch die EU-Kommission ermitteln im Zusammenhang mit dem Onlinehändler Redcoon wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen.
Die Media-Saturn-Holding (MSH) will vor einem Schiedsgericht die Rückabwicklung der Redcoon-Akquisi

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats