Anuga brüskiert Franzosen


Die Koelnmesse untersagt den Ausstellern der Ernährungsmesse Anuga im Oktober die Präsentation von Stopfleberprodukten. Sie will damit eine Störung der Messe durch Tierschützer vermeiden. Französische Hersteller sind empört, das Pariser Agrarministerium prüft rechtliche Schritte.
Die Koelnmesse GmbH will sich nicht mit Tierschutzaktivisten anlegen. Deshalb hat die Messeleitung Stopfleberprodukte

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats