Bundeskartellamt durchsucht Räume von Apothekerverbänden


Das Bundeskartellamt hat einem Zeitungsbericht zufolge Büros von Apothekerverbänden in mehreren Bundesländern durchsuchen lassen. Wie die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf einen Kartellamtssprecher schreibt, ging es dabei um einen angeblichen Aufruf zum Boykott eines Pharmagroßhändlers. Es werde geprüft, ob Apotheken dazu angehalten worden seien, ihre Geschäftsbeziehungen zur Firma Gehe zu beenden, heißt es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats