Arbeitsmarktprognose Deutschland führt bei Fachkräftemangel

von Redaktion LZ
Freitag, 11. Mai 2018
Kein Land in Europa benötigt mehr zusätzliche Arbeitskräfte als Deutschland. Bis 2030 fehlen 4,9 Millionen Fachkräfte, während es 1,1 Millionen Geringqualifizierte zu viel geben wird.

Zu diesen alarmierenden Ergebnissen kommt das globale Beratungsunternehmen Korn Ferry. Es rät Unternehmen, noch stärker in die Eigenqualifikation ihrer Arbeitnehmer zu investieren. Einsteiger sollen rasch Fortbildungsangebote bekommen, wenn die notwendige Qualifikation noch fehlt. Überdies müsse gezielt im Ausland rekrutiert werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats