Arbeitsmotivation Anreize des Handels treffen Wünsche nicht

von Julia Wittenhagen
Freitag, 26. März 2021
Das Jobportal Indeed hat im Februar abgeglichen, was systemrelevante Beschäftigte sich von ihrem Arbeitgeber wünschen und was sie bekommen. Nicht nur im Handel klafft eine Lücke.
Arbeitsmotivation
Anreize des Handels treffen Wünsche nicht
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Was tut Ihr Arbeitgeber, um den Arbeitsplatz für Sie attraktiver zu machen? Und was würden Sie sich von ihrem Arbeitgeber wünschen, um Ihren Arbeitsplatz für Sie attraktiver zu machen? Diese Fragen hat Indeed rund 1 000 Beschäftigten aus den Berufsgruppen Bildung, Gesundheitswesen und Einzelhandel gestellt, die in der Pandemie besonders gefordert sind.

Deutlich wird: Statt den gern publizierten Einmalzahlungen wünschen sich alle Befragten dauerhaft mehr Geld und weniger Druck. Die Angebote der Arbeitgeber, flexibler oder im Homeoffice zu arbeiten, treffen nicht wirklich ins Schwarze.

Während in der Bildung die Freude an der Arbeit Hauptmotivator ist und in der Pflege, helfen zu können, dominiert im Handel der Wunsch nach einem sicheren Einkommen und dem Vermeiden von Arbeitslosigkeit. Dass sie langfristig ihren Job behalten wollen, bejahen dementsprechend auch nur 46 Prozent der Handelsmitarbeiter. 22 Prozent halten nur deshalb an ihrer Stelle fest, weil sie aktuell keine Alternative haben.

Immerhin haben 23 Prozent der Befragten eine Bonuszahlung erhalten oder die Möglichkeit, flexibler zu arbeiten. Jeder Zehnte bekam eine Gehaltserhöhung, mehr Urlaub oder zusätzliche freie Tage.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats