Eick lädt zum "Warenhaus-Gipfel"


Der Chef des angeschlagenen Handelskonzerns Arcandor, Karl-Gerhard Eick, lädt im Streit um die Zukunft von Karstadt zu einem «Warenhaus-Gipfel». Für Donnerstag seien Metro-Vorstandschef Eckhard Cordes und der Deutschland-Chef von Goldman Sachs, Alexander Dibelius, zu einem Dreiergespräch eingeladen, bestätigte das Unternehmen auf LZ-Anfrage. Auf dem Gipfel soll geklärt werden, welche gemeinsamen Möglichkeiten es gebe, das Warenhausgeschäft von Karstadt weiterzuführen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats