Arcandors Thomas-Cook-Anteil könnte bald verkauft werden


Die an die Gläubigerbanken verpfändete Thomas-Cook-Beteiligung des Arcandor-Konzerns könnte einem Pressebericht zufolge schon bald verkauft werden. Theoretisch könnten die Aktien des an der Londoner Börse notierten Touristikunternehmens schon im September an institutionelle Investoren verkauft werden, berichtete die "Financial Times" unter Berufung auf Bankenkreise. Parallel werde aber auch nach einem strategischen Investor gesucht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats