Asda zahlt Millionenstrafe


Zwei der größten britischen Supermarktketten zahlen Millionenstrafen wegen illegaler Preisabsprachen für Milch, Käse und Butter. Die Unternehmen Asda und Sainsbury erklärten ihr Einverständnis, insgesamt 116 Mio. Pfund (164 Mio. Euro) an die Kontrollbehörde für fairen Handel zu überweisen. Davon entfallen 26 Millionen Pfund auf Sainsbury. Die unerlaubten Preisabsprachen liegen nach Angaben der Behörde bereits vier Jahre zurück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats