Kampf um die Spitzenplätze


LZ|NET. Deutschland in den neunziger Jahren: Wieder einmal herrschten Zustände, die an den Sprachgebrauch von Frontberichten gemahnten. Der Waldenbucher Schoko-Hersteller Ritter lag im Krieg mit seinem Bremer Konkurrenten Milka, im Preiskrieg. Vom ständigen Hauen und Stechen zermürbt, suchten die Schwaben ihr Heil in friedlicheren Gefilden für den Verkauf ihrer Tafelschokolade, dem Premiumsektor. Doch so ritterlich sie sich in Sachen Aufwertung ihrer Schokoquadrate mühten, die Kämpfe an der Preisfront hielten an: Keinem großen Anbieter gelang es, Terrain jenseits der magischen Grenze von (damals) 1 D-Mark zu gewinnen und so dem zerstörerischen Getümmel zu entkommen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats