Ausblick Metro senkt Prognose


Der Handelskonzern Metro korrigiert die Erwartungen an das laufende Geschäftsjahr bei Ergebnis und Umsatz nach unten. Als Grund nennen die Düsseldorfer vor allem das Russland-Geschäft, das sich schwächer als erwartet entwickele.
Die Metro schraubt ihre Erwartungen für das Gesamtjahr nach unten: Statt einem Anstieg des bereinigten Ebitda von 10 Prozent glauben die Düsse

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats