Aussetzung der Mietkosten HDE appelliert an Ladenvermieter

von Britta Rosbach
Donnerstag, 19. März 2020
Die Fußgängerzonen sind leergefegt, aber die Mieten der Händler laufen weiter.
imago images / Ralph Peters
Die Fußgängerzonen sind leergefegt, aber die Mieten der Händler laufen weiter.
Aussetzung der Mietkosten
HDE appelliert an Ladenvermieter
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Der Handelsverband Deutschland ruft die Immobilienbesitzer auf, die Ladenmieten auszusetzen oder drastisch zu kürzen. Sonst könnten viele Händler die Corona-Krise nicht überstehen.

Leere Innenstädte, geschlossene Läden – besonders Textil- und Nonfoodhändler bekommen die Corona-Schutzmaßnahmen zu spüren. Um nicht nur Umsatzausfälle abzufedern, sondern auch den laufenden Kostendruck zu vermindern, appelliert der Handelsverband Deutschland (HDE) an die Immobilienbesitzer. Ladenmieten müssten ausgesetzt, Mietstundungen ermöglicht werden. 

"Ohne Einnahmemöglichkeiten sind die laufenden Kosten nicht zu stemmen. Die Mietkosten machen dabei einen Großteil aus", sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die vielerorts ohnehin schon hohen Mieten drohten nun zu einer kompletten, finanziellen Überforderung vieler Händler zu führen.

Deshalb ruft der Verband alle Vermieter von Ladenlokalen, deren Mieter betroffen sind, dazu auf, die Mieten für die Zeit der verordneten Schließungen auszusetzen und die Miete auf die laufenden Betriebskosten zu reduzieren. Zudem sollte den Händlern zusätzlich die Stundung dieser Kosten erlaubt werden. "Stabile Mieter sind auch im Interesse der Immobilieneigentümer. Der Handel braucht jetzt dringend Hilfe", so Genth weiter. Schon seit jeher sei der Handel die Wirtschaftsbranche, die in der Lage ist, jeweils die höchsten Mieten am Standort zu zahlen. Ohne den stationären Handel werden diese hohen Mietzahlungen künftig ausfallen.
Coronavirus (Symbolbild)
imago images / ZUMA Press

In einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte der HDE in dieser Woche bereits Direkt-Zahlungen und Kfw-Bürgschaften ohne Eigenbeteiligungen für die betroffenen Händler gefordert. 


Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats