Barilla verliert CEO des globalen Pasta-Geschäfts


LZ|NET. Gianluca Bolla (49), seit 1988 beim weltgrößten Nudelhersteller Barilla Holding S.p.A., Parma, beschäftigt und zuletzt als CEO für die Sparte Teigwaren zuständig, hat das Unternehmen nach Informationen der italienischen Presseagentur "Asca" verlassen. Seinen Platz habe Massimo Potenza eingenommen, der seit 1985 bei Barilla arbeitet. Der 47-Jährige startete als Finanzdirektor. 2003 wurde er zum General Manager der Backwarensparte in Europa berufen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats