Bavaria einigt sich mit Fifa im Beer-Babes-Streit


Eine Woche nach dem "Beer-Babe-Skandal" hat die südafrikanische Justiz das Verfahren gegen zwei Niederländerinnen eingestellt. Die beiden sollen beim WM-Gruppenspiel Dänemark-Niederlande eine verbotene Schleichwerbe-Aktion für die holländische Brauerei Bavaria organisiert haben. Der Weltfußballverband Fifa und der Bierkonzern haben sich auf einen Vergleich geeinigt.
Die Fifa hat laut einer gemeins

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats