Berufsbildungsgesetz HDE lehnt ‚Bachelor Professional‘ ab

von Redaktion LZ
Donnerstag, 17. Oktober 2019
Der HDE-Handelsverband Deutschland und Partner-Verbände möchten bewährte Titel wie den Handelsfachwirt beibehalten. Mit einem Appell an die Bundestagsabgeordneten wehren sie sich gegen geplante Neuschöpfungen wie "Bachelor Professional" oder "Geprüfter Berufsspezialist".

Sie seien irreführend und würden keineswegs die Attraktivität der beruflichen Bildung erhöhen. Vielmehr sollen die Abschlussbezeichnungen der Aufstiegsfortbildungen auch im neuen „Gesetzes zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung“ (BBiMoG) nicht verändert werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats