Knorr ackert spürbar und mit großem Nachdruck


LZ|NET. Als Beispiel dafür, dass Mega-Fusionen nicht immer nur Scherben hinterlassen, sondern aus der Addition Eins-plus-Eins sogar schon bald Drei entstehen könnte, versteht Ernst Schulte, Vertriebschef der Unilever-Bestfoods, die Integration Knorr bei Unilever seit 2001. Ungebremst ist auch der Tatendrang in diesem Jahr. Schultes Rechnung ist einfach: Seit 2000, dem letzten Bestfoods-Jahr vor der Fusion mit Unilever, hat sich der Umsatz der übernommenen Produkte um stattliche 10 Prozent (ACNielsen/Endverbraucherpreise) verbessert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats